Willkommen

Studentische Hilfskraft (SHK) ab sofort gesucht!

Die FlexCloud-Gruppe sucht ab sofort studentische Hilfskräfte, die an der Visualisierung der Qualitätseigenschaften – genauer gesagt des „Gesundheitszustands“ – von persönlichen Cloud-Diensten mitarbeiten möchten. Ziel ist es, mit der damit geschaffenen Transparenz langfristig ein Qualitätsbewusstsein gegenüber der persönlichen Cloud aufzubauen und auch Anwendern ohne Fachkenntnisse die strategische Optimierung des eigenen Nutzungsverhaltens zu ermöglichen.
Weitere Informationen: Stellenausschreibung, Ansprechpartner

Willkommen auf der Seite des FlexCloud-Projekts

 

FlexCloud ist eine Forschergruppe an der Professur Rechnernetze der TU Dresden. Sie kombiniert Kompetenzen in der Architektur Verteilter Systeme und IT-Sicherheit mit einem Fokus auf nicht funktionalen Eigenschaften. Unter dem Schlagwort Cloud Computing werden heute unterschiedlichste Formen des dienstorientierten, bedarfsgerechten und schnellen Ad-hoc-Zugriffs auf hochskalierbare virtualisierte Computer-Ressourcen über das Internet zusammengefasst. Obwohl die ökonomischen Vorteile dieses Outsourcings auf der Hand liegen, haben viele Unternehmen nachvollziehbare Vorbehalte gegen den Einsatz der neuen Technik. Zu viele Fragen, etwa bezüglich der Kontrolle der Datensicherheit oder der Migration existierender Systeme in die Cloud, sind derzeit noch unbeantwortet. Die Nachwuchsforschergruppe FlexCloud arbeitet daher an der Entwicklung von Methoden und Mechanismen zur Unterstützung eines sicheren Cloud Lebenszyklus. Mit ihrer Hilfe sollen Unternehmen ebenso wie private Nutzer in die Lage versetzt werden, ihre Anwendungen und Daten zielgerichtet und sicher in die Cloud zu bringen ohne dabei die Verfügungsgewalt über die Datenverarbeitung innerhalb der Cloud zu verlieren.

Comments are closed.